• Zwischen Natur und Kultur neue Seiten an Finnland entdecken

    BildHelsinki/Bochum, 1. März 2016 – UNESCO-Welterbestätten, Nationalparks, pittoreske Fischerdörfer sowie unzählige Inseln – die finnische Küstenregion kann mit einigen Pfunden wuchern und gilt doch als Geheimtipp für alle Segelfreunde, Kanuten, Kulturliebhaber und Ruhesuchende.

    Wo befindet sich der größte Archipel der Welt, wenn die Zahl der Inseln als Maßstab dient? Nein, nicht in Indonesien oder in Kanada und schon gar nicht in Griechenland, sondern in der Ostsee. Genauer gesagt: vor der Südwestküste Finnlands. Hier hat die Eiszeit nicht nur die allseits bekannten „tausend“ Seen hinterlassen, sondern auch rund 180.000 Inseln. Das hat sich allerdings ebenso wenig herumgesprochen wie die Tatsache, dass die 40.000 Kilometer lange Schärenküste jede Menge Besonderheiten aufweist.

    Insel-Hopping mit Boot oder Fahrrad

    Ein Großteil der Inseln befindet sich vor Turku. Die älteste und zweitgrößte Stadt Finnlands ist deshalb ein guter Ausgangspunkt, um das Insellabyrinth zu erkunden, und verfügt außerdem über Sehenswürdigkeiten wie die gleichnamige Burg und den Dom. In der nahegelegenen Provinz Åland, die aus 6.500 Inseln besteht, kommen Wassersportler, Angler und Golfer auf ihre Kosten: Hier ist es ein Leichtes, über Brücken oder mit Fähren von einer Insel zur nächsten zu gelangen, im Idealfall mit dem Fahrrad. Auf diese Weise können Insel-Hopper ständig in neue Welten eintauchen und viele Überraschungen erleben. Wer der See noch näherkommen möchte, aber keinen Segelschein hat, bucht ganz einfach eine Segeltour, macht eine Kreuzfahrt oder mietet sich ein Kajak.

    Zwischen Natur und Kultur pendeln

    Malerische Landschaften bieten die insgesamt sieben Nationalparks, aber natürlich sollten Besucher auch etwas Zeit reservieren, um durch interessante Städte wie Kotka, Hanko oder Kokkola zu flanieren, Kunsthandwerksmärkte und Museen zu besuchen sowie in Design- und Antiquitätenläden zu stöbern. Vor allem im Sommer sind die Küstenorte voller Leben. Pori und Umgebung sind lohnenswerte Ziele, dank dem vielleicht besten Strandbad Finnlands in der Bucht von Yyteri und dem beliebten Jazzfestival. Ruhe und Abgeschiedenheit bieten zahlreiche Leuchttürme, von denen ein gutes Dutzend auch Restaurants und Unterkünfte beherbergt – und natürlich Saunas.

    Einzigartige Welterbestätten bestaunen

    Selbst in Helsinki ist das Meer nie weit, denn die Hauptstadt erstreckt sich über mehrere Inseln und Halbinseln. Vom Marktplatz geht’s per Schiff zur Seefestung Suomenlinna, die als bedeutendes Denkmal nordischer Militärarchitektur seit 2001 zum UNESCO-Welterbe zählt. Ebenfalls einmalig und deshalb auf der UNESCO-Liste vertreten ist die Altstadt von Rauma mit dem größten zusammenhängenden Holzhauskomplex in den nordischen Ländern sowie der Kvarken-Archipel bei Vaasa, wo sich das Naturphänomen der Landerhebung beobachten lässt: Dort steigen jene Landmassen auf, die während der letzten Eiszeit von Inlandeis bedeckt waren.

    Werbeanzeige

    Weitere Informationen für die Redaktion

    Über Visit Finland
    Visit Finland untersteht dem Arbeits- und Wirtschaftsministerium und ist verantwortlich für die Förderung des Tourismus. Im Rahmen der Forschung und Produktentwicklung sowie bei der Vermarktung des Fremdenverkehrs kooperiert Visit Finland mit Ministerien, Reiseveranstaltern, Transportunternehmen und den finnischen Regionen. Neben Export Finland und Invest in Finland ist Visit Finland eins der drei Standbeine von Finpro. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Niederlande, Österreich, Russland, Schweiz, Spanien und USA.
    Weitere Informationen warten auf Sie unter www.visitfinland.de
    Über The Destination Office
    The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.
    Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de
    Besuchen Sie uns auch auf Facebook und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter.

    Über:

    Visit Finland
    Frau Eva Kiviranta
    Töölönkatu 11 PB 625
    00101 Helsinki
    Finnland

    fon ..: +358 (40) 775 66 09
    web ..: http://www.visitfinland.de
    email : eva.kiviranta@visitfinland.com

    Visit Finland untersteht dem Arbeits- und Wirtschaftsministerium und ist verantwortlich für die Förderung des Tourismus. Im Rahmen der Forschung und Produktentwicklung sowie bei der Vermarktung des Fremdenverkehrs kooperiert Visit Finland mit Ministerien, Reiseveranstaltern, Transportunternehmen und den finnischen Regionen. Neben Export Finland und Invest in Finland ist Visit Finland eins der drei Standbeine von Finpro. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Niederlande, Österreich, Russland, Schweiz, Spanien und USA.
    Weitere Informationen warten auf Sie unter www.visitfinland.de

    Pressekontakt:

    Visit Finland proudly [re]presented by THEDESTINATIONOFFICE
    Frau Elena de Moya Rubio
    Trakehner Str. 3
    44879 Bochum

    fon ..: +49 – 234 – 32 49 80 78
    web ..: http://www.destination-office.de
    email : elena@destination-office.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Ihr-Feriendomizil.com verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Land der tausend Inseln

    veröffentlicht am 1. März 2016
    Content wurde auf Ihr Feriendomizil 206 x angesehen • ID-Nr. 3916

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,